Benedictum: Seasons Of TragedyAuf das Monat genau zwei Jahre nach ihrem Erstlingswerk "Uncreation" präsentiert die Band rund um Frontfrau Veronica Freeman ihr zweites Album "SEASONS OF TRAGEDY" ... und es rockt wie Hölle!

Das schöne, nette Intro "Dawn Of Seasons" täuscht den Hörer allerdings erst einmal und das abrupte Ende, das gleichzeitig der Anfang von "Shell Shock" ist, reißt den Hörer sofort aus den Tagträumen und wirft ihn ... mitten ins Schlachtfeld. Überall kracht und rummst es. Das Schlagzeug gibt Gas, die Gitarren krachen und dazu eine rauchige, kernige Stimme, die beinahe schon fast schreit, es aber immer irgendwie schafft ein wenig Melodie reinzubringen.

Dann fetzt "Burn It Out" gleich wieder drüber und es geht Schlag auf Schlag. Wenn man sich das erste Mal denkt, dass man das irgendwie schon gehört hat, überraschen einen die Klavierklänge ("Beast In The Field"), bevor "Legacy" dann wieder mächtig in den Hintern tritt. Das ist übrigens der Song bei dem ich erst bemerkt habe, dass das eine Frau ist (Veronica Freeman), die sich da die Stimme aus dem Leib grölt. Was mich dann noch doppelt begeistert hat.

Der Oberhammer ist für mich die Coverversion von ACCEPTs "Balls To The Wall", nicht weil es besser wäre als die anderen Songs, nein, sondern deshalb, weil man an dem Song richtig gut erkennen kann, wie sehr es BENEDICTUM schaffen einem ohnehin schon kulitgem Song noch einen kräftigen Tritt zu verpassen. Und ganz ehrlich: Mir gefällt diese Version sogar besser als das Original.

"Steel Rain" gibt sich dann als erster Song auf dem Album ein bisschen zerbrechlich (und bleibt trotzdem absolut authentisch), hier kommt auch mal die klare Stimme von Veronica richtig zum Tragen.

Der abschließende Titeltrack packt dann nochmals alles rein, was die Band das ganze Album lang zelebriert hat. Ein elfminütiger Rausschmeißer, der abwechlsungsreich ist und so richtig rockt.

Ein Zweitwerk bei dem alles richtig gemacht wurde!

METALHEADS greift bedenkenlos zu. So gekonnt wurde euch schon eine Weile nicht mehr in den Hintern getreten!

: 25. Jänner 2008

Tracklist

  1. Dawn Of SeasonsBenedictum: Seasons Of Tragedy
  2. Shell Shock
  3. Burn It Out
  4. Bare Bones
  5. Within The Solace
  6. Beast In The Field
  7. Legacy
  8. Nobodies Victim
  9. Balls To The Wall
  10. Steel Rain
  11. Seasons Of Tragedy

Links: