H-Blockx HBlockx CD Review kaufen Album HBLX neu 2012Zwanzig Jahre behaupten sich H-Blockx nun schon in der Musikszene. Zwischendurch ist es immer wieder einmal sehr still geworden um die Band aus Deutschland. Der Grund, warum es auch diesmal so lang gedauert hat bis sich die Crossover-Ruler meiner Teenagerzeit zurückmeldeten, ist simple.

Die vier Musiker legen viel Wert auf ihre persönliche Eigenständigkeit und setzen sich keinem Zeitdruck aus. Ganz nach dem Motto Qualität vor Quantität.
Und das bekommen wir auch auf dem neuen Album HBLX zu hören. Qualitativ hochwertige Crossover-Rockmusik!

Hi Hello! So begrüßen die Jungs ihre Fans. Ein herrlich mitreißender Song, der gleich zu Beginn echt gute Laune macht. Eine schnelle, rockige Nummer, ebenso wie die Nachfolgende, Gazoline.

Danach zeigen die vier Musiker mit Can’t Get Enough ihr Talent für reichlich Soul. In meinen Augen ist das wahrscheinlich der Song mit dem höchsten Hitfaktor - smart und cool. Der Beat wurde großartig gewählt und fordert den Körper geradezu heraus, sich zu bewegen.
Footsteps On The Moon begeistert mit ausgezeichneten Gitarrensolos  und ist gemeinsam mit The Bitch Is Back, wie geschaffen zum Mitrocken auf Konzerten. Die Fanbase wird die eindringlichen Texte begeistert mitbrüllen und ausgelassen abgehen, wie das auf einem richtigen Rockkonzert sein muss.

Es wird spürbar, dass die H-Blockx gereift sind. Überraschend elektrolastig präsentiert sich In Your Head. Aber davon sollte man sich nicht täuschen lassen. Schon nach wenigen Minuten peppen krasse Gitarrenriffs den Song auf. Dieser Stil zieht sich auch noch durch die nachfolgende Nummer, I Want My Disco.

Mit Love Can’t Say und I Want You zeigen sich H-Bockx auch von der etwas feinfühligeren Seite. Ersterer ruft in mir starke Assoziationen zum Stil der Red Hot Chili Peppers hervor. Die Musikstücke zeigen sich anfangs ruhig und sanft, rocken im Mittelteil und klingen ebenso sanft wieder aus.
Nicht so der letzte Song des Albums. Sehr verletzlich und gefühlvoll verabschiedet sich die Band mit Headache Remains. Gut gefallen hat mir da Frontmann Henning Wehlands Stimme. 

Die Musiker haben sich weiterentwickelt, sind sich aber dennoch stilistisch treu geblieben. Einige Nummern werden erst live beweisen, wie grenzgenial sie wirklich sind. Andere waren schon nach wenigen Reinhörsekunden meine neusten „Repeatsongs“.

Tracklist:H-Blockx HBlockx CD Review kaufen Album HBLX neu 2012

  1. Hi Hello
  2. Gazoline
  3. Can't Get Enough
  4. Footsteps On The Moon
  5. Love Can't Say
  6. In Your Head
  7. I Want My Disco
  8. DOIOU
  9. I Want You
  10. The Bitch Is Back
  11. Headache Remains

Zum Erwerben gibt es das Album H-Blocks – HBLX über amazon.at
Dort werden, wie immer, auch die Downloadfans fündig.