ESC – Eurovision Song Contest

Alljährlich, seit dem Jahr 1956 treffen sich Musiker aus (fast) ganz Europa zum großen Wettsingen.

Eurovision Song Contest 2024

Wann findet der Songcontest 2024 statt?

  • Halbfinale:
  • 7. Mai 2024
  • 9. Mai 2024
  • Finale: 11. Mai 2024
  • Austragungsort: Malmö

Österreich mit Kaleen im Finale auf vorletztem Platz

Beim zweiten Halbfinale singt sich Kaleen mit Ihrem Song „We Will Rave“ ins Finale. Bei der Show am Samstag konnte sie aber sowohl das Publikum als auch die Jury nicht von sich überzeugen. Mit nur 5 Punkten vom Publikumsvoting (3 aus Israel und 2 aus Finnland) sowie 12 Jurypunken landete Österreich auf vom 24 und somit vorletztem Platz.

Kaleen vertritt Österreich beim Eurovision Song Contest 2024 in Malmö

Kaleen ist eine österreichische Popkünstlerin, die Gesang und Tanz energiegeladen miteinander vereint! Die 29-jährige Oberösterreicherin vertritt unser Land beim Eurovision Song Contest 2024 in Malmö, wo sie im Mai 2024 mit einem techno-inspirierten Pop-Track an den Start geht. Für das authentische Multitalent erfüllt sich mit der Teilnahme am Eurovision Song Contest ein lang gehegter Wunsch.

Video: ORF

„Mit Kaleen schicken wir eine Künstlerin zum Song Contest, die mit allen Wassern gewaschen ist – sie singt, sie tanzt, sie choreografiert und sie ist eine absolute ESC-Insiderin. Wir lassen also nichts aus, um auf der Bühne in Malmö ein großes Feuerwerk zu zünden.“

ORF-Programmdirektorin Stefanie Groiss-Horowitz


„Ich habe es noch gar nicht ganz verstanden, dass ich nun selbst als Künstlerin auf dieser Bühne stehen werde. Ich liebe diese Welt der Scheinwerfer und Kameras und die Tatsache, dass man dort Menschen in eine andere Welt mitnehmen kann. Diese Momente sind sehr wertvoll. Ich habe hart dafür gearbeitet und bin stolz, der Welt zu zeigen, was ich kann. Ich freue mich sehr darauf!“

Kaleen

In welchem Semifinale singt Österreich?

Insgesamt gehen im Mai 37 Länder beim 68. „Eurovision Song Contest“ in Malmö an den Start. Während sechs Länder – Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien und das Siegerland des Vorjahres, Schweden – bereits fix qualifiziert sind, singen die 31 weiteren Nationen in den beiden Semifinalshows am 7. und am 9. Mai um den Einzug ins Finale am 11. Mai (jeweils live ab 21.00 Uhr in ORF 1). Im Rahmen des „Allocation Draw“ wird am Dienstag, dem 30. Jänner 2024, um 19.00 Uhr in Malmö ausgelost, welches Land in welcher Hälfte welches Semifinales an den Start geht.

Kaleen – das selfmade Multitalent aus Österreich

Kaleen | Foto: ORF/Rankin

Kaleen ist ausgebildete Sängerin und Tänzerin. Gesanglich begann sie autodidaktisch und perfektionierte schließlich ihre Technik mit einer Gesangsausbildung. Tanz begleitet Kaleen bereits ihr gesamtes Leben: Mit zwei Jahren tanzte sie daheim im Wohnzimmer, wenn Musikshows im Fernsehen liefen, und nahm daraufhin ihre ersten Ballett-Stunden. Sie erweiterte ihr Repertoire schnell um Commercial, Steppen, Jazz, Musical, Modern, Latein und Standard-Tanz. Ihren ersten Staatsmeistertitel ertanzte sie sich im Alter von sieben Jahren – der erste von mehr als 100 Staats- und Europameistertiteln und sogar fünf Weltmeistertiteln, dazu kommen diverse Sonderauszeichnungen quer durch alle Disziplinen.

Seit 2020 arbeitet sie als Choreografin und Stage Coach u. a. für die ORF-Castingshow „Starmania“. Außerdem brachte sie sich selbst bei, wie man Songs professionell aufnimmt und produziert. Ihre erste eigenproduzierte Single erschien im September 2021 unter ihrem selbstgegründeten Label „Wifi Records“. Nach drei weiteren Singles stellte sie sich der Herausforderung, ein vollständiges Album zu schreiben und aufzunehmen. Im September 2023 erschien ihr Debüt-Album „Stripping Feelings“. Seit 2018 ist Kaleen auch beim Eurovision Song Contest dabei, anfangs als Stand-In-Lead-Artist für die Proben mehrerer Länder und als Tänzerin bzw. Choreografin des Intervall-Acts in Lissabon. 2021 war sie Creative Director beim Junior Eurovision Song Contest für Spanien und Bulgarien; 2022 Creative Director für Spanien und Stage Director für die gesamte Produktion. Im Vorjahr unterstützte sie beim Eurovision Song Contest neben Österreich auch Armenien, Deutschland und Georgien bei der Bühnen-Umsetzung in Liverpool.

Der ESC in Österreich

Österreich nahm erstmals in Jahr 1957 am Eurovision Song Contest teil. Mit dem Song „Wohin, kleines Pony?“ landete Bab Martin direkt auf dem 10 und damit letzten Platz. Im Jahr 1966 holte Udo Jürgens erstmals mit dem Song „Merci Chérie“ den Sieg nach Österreich. Es folgten einige mittelmäßige Erfolge, etwa die Milestones (1972), Waterloo & Robinson (1976) oder Thomas Forstner (1989), die alle drei den respektablen Platz 5 belegten. Als Anfang der 2000er Jahre der Wettbewerb immer mehr ins Absurde abdriftete, machte auch Österreich einige Jahre Pause beim Wettsingen. 48 Jahre nach dem ersten Sieg konnte Conchita mit „Rise like a Phoenix“  frei na Andi Knoll „den Schaß für uns gewinnen„. Danach ging es weiter mit dem Auf und Ab – Cesár Sampson schaffte 2018 den 3 Platz, wobei er nach der Jurywertung auf dem ersten Platz war. Seit 2023 konnten sich Teya und Salena mit Ihrem Song „Who The Hell Is Edgar?“ für’s Finale qualifizieren und erreichten den 15. Platz.

Alle Platzierungen aus österreichischer Sicht

JahrTeilnehmerSongtitelPlatzierung
2024KaleenWe Will RAve24
2023TEYA & SALENAWho the hell is Edgar?15
2022LUM!X & Pia MariaHalo
2021Vincent BuenoAmen
2019PÆNDALimits
2018Cesár SampsonNobody But You3
2017Nathan TrentRunning on Air16
2016ZoëLoin d’ici13
2015The MakemakesI Am Yours26
2014Conchita WurstRise Like a Phoenix1
2013Natália KellyShine
2012TrackshittazWoki mit deim Popo
2011Nadine BeilerThe Secret Is Love18
2007Eric PapilayaGet a Life – Get Alive
2005Global.KrynerY así21
2004Tie BreakDu bist21
2003Alf PoierWeil der Mensch zählt6
2002Manuel OrtegaSay a Word18
2000The Rounder GirlsAll To You14
1999Bobbie SingerReflection10
1997Bettina SoriatOne Step21
1996George NussbaumerWeil’s dr guat got10
1995Stella JonesDie Welt dreht sich verkehrt13
1994Petra FreyFür den Frieden der Welt17
1993Tony WegasMaria Magdalena14
1992Tony WegasZusammen geh’n10
1991Thomas ForstnerVenedig im Regen22
1990SimoneKeine Mauern mehr10
1989Thomas ForstnerNur ein Lied5
1988WilfriedLisa Mona Lisa21
1987Gary LuxNur noch Gefühl20
1986Timna BrauerDie Zeit ist einsam18
1985Gary LuxKinder dieser Welt8
1984AnitaEinfach weg19
1983WestendHurricane9
1982MessSonntag9
1981Marty BremWenn du da bist17
1980Blue DanubeDu bist Musik8
1979Christina SimonHeute in Jerusalem18
1978SpringtimeMrs. Caroline Robinson15
1977SchmetterlingeBoom Boom Boomerang17
1976Waterloo & RobinsonMy Little World5
1972MilestonesFalter im Wind5
1971Marianne MendtMusik16
1968Karel GottTausend Fenster13
1967Peter HortonWarum es hunderttausend Sterne gibt14
1966Udo JürgensMerci Chérie1
1965Udo JürgensSag ihr, ich lass sie grüßen4
1964Udo JürgensWarum nur, warum?6
1963Carmela CorrenVielleicht geschieht ein Wunder7
1962Eleonore SchwarzNur in der Wiener Luft13
1961Jimmy MakulisSehnsucht15
1960Harry WinterDu hast mich so fasziniert7
1959Ferry GrafDer K und K Kalypso aus Wien9
1958Liane AugustinDie ganze Welt braucht Liebe5
1957Bob MartinWohin, kleines Pony?10

Letzte Aktualisierung am 22.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nichts mehr verpassen!

Trag dich kostenlos ein und erhalte exklusive
Musik-News und Ticket-Infos!

Wir senden keinen Spam!

Ähnliche Beiträge